Weiterverarbeitung

Nach dem Druck gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, um den bedruckten Bogen in das Endprodukt zu verwandeln. Und das sagt schon alles!

Der Sektor der Weiterverarbeitung ist die letzte Stufe, bevor das Endprodukt in Ihre Hände gelangt. In dieser Abteilung arbeiten aufmerksame und umsichtige Personen an Maschinen, deren Geschwindigkeit und Präzision jeden Besucher faszinieren.

Die wichtigsten Dienstleistungen in diesem Bereich

Schnitt: Mächtige Papierschneidemaschinen mit scharfen Klingen kommen zum Einsatz, um ganze Stapel von Drucksachen auf ihr endgültiges Format zuzuschneiden.

Prägung: Es geht dabei um eine Markierung des Papiers in Reliefform. Form und Gegenform einrichten – und das war’s!

Stanzen: Eine Stanzform gibt dem Papier eine spezielle Form oder erlaubt z.B. die Anfertigung einer Lasche oder eines Fensters.

Falzen: Der Druckbogen wird gefalzt und wird zu einer Broschüre, einem Faltprospekt oder einem anderen Kommunikationsträger.

Perforation: Damit ein Teil der Drucksacke abtrennbar ist - z.B. für eine Antwortkarte - ist eine Perforation nötig.

Rillen: Ab einer gewissen Dicke unterstützt das Rillen das Falzen, indem die zu steifen Fasern des Halbkartons gebrochen werden.

Zusammentragen/Einstecken: Verschiedene Hefte werden zusammengetragen, übereinander oder ineinander (Einstecken). Im ersten Fall entsteht ein klebegebundenes oder fadengeheftetes Buch, im zweiten eine Broschüre, welche nur noch geheftet werden muss.

Heften (oder Broschieren): Zweimal im Falz geheftet - das ist die gängigste Methode zur Herstellung einer Broschüre.

Klebebindung: Ein Ersatz für die Fadenheftung, der aus einem Verleimen von zusammengetragenen Bogen besteht.

Verpackung: Unsere Verpackungen aus recyceltem Karton schützen Ihre Drucksachen während der Lieferung und der Lagerung bei uns oder bei Ihnen.

Palettieren: Was für eine Menge! In diesem Fall ist die beste Lösung, das Ganze auf eine oder mehrere Paletten zu packen. Auch die Art des Transports und der Lagerung bestimmt diese Wahl.

 

 

NEU: 
Inline-Folieren und -Adressieren

Das Folieren ersetzt das traditionelle Kuvertieren. Diese Lösung bietet erstaunliche Vorteile punkto Produktivität und Kosten. Die Charakteristiken unserer Installation sind die folgenden:

Formate: 105 x 148 mm bis 240 x 330 mm

Dicke: Von 1 mm bis zu 25 mm dick

Die Angaben bezüglich Absender und Empfänger werden inline per Inkjet aufgedruckt.

Die Anzahl Exemplare ist gross genug, damit es sich lohnt, die Maschine einzurichten und laufen zu lassen.

Wenn es die postalischen Normen gestatten, kann eine Drucksache auch ohne Folierung inline per Inkjet adressiert werden!